Tipps beim Kauf

Punkte die Du beim Kauf eines Appaloosas beachten solltest:

  • Die ersten, die die Appaloosa Zucht selektiv betrieben haben, waren die Nez Perce Indianer in den USA. Daraus folgt, dass das Ursprungsland aller auf der Welt lebenden Appaloosas Nordamerika ist.
  • Danach wurde 1938 in den USA der Appaloosa Horse Club gegründet. Es ist bis heute die einzige, absolut gültige Registrationsstelle für Appaloosas. Die Adresse lautet: Appaloosa Horse Club, Inc., P.O.Box 8403, Moscow, Idaho, USA.
  • Alle korrekt registrierten Appaloosas auf der Welt sind im Zentralcomputer beim ApHC in Moscow gespeichert (mit Daten wie: Geburtsdatum, Vater, Mutter, Züchter, Farbe usw.) Der ApHC gibt jedem Interessenten innerhalb kürzester Zeit telefonisch oder schriftlich Auskunft über jeden der mehr als 500'000 registrierten Appaloosas.
  • Bei nicht registrierten Appaloosas ohne Abstammungsnachweis ist es unmöglich dessen Echtheit mit Sicherheit nachzuweisen.
  • Der ApHC in Moscow registriert nur Pferde, bei denen mindestens ein Elternteil (Vater oder Mutter) beim ApHC registriert ist. Kreuzungen mit den Pferden folgender Registrationen sind erlaubt: American Quarter Horse Ass., Arabian Horse Registry of America, The Jockey Club (Vollblut), New York.
  • Wallache oder sterilisierte Stuten deren Eltern nicht bekannt sind, werden zwar beim ApHC ebenfalls registriert wenn sie die typischen Appaloosa Merkmale besitzen, die Abstammung bleibt jedoch nach wie vor unbekannt. Es gibt einige europäische Pferderassen, z.B. dänische Knabstrupper, mit allen typischen Appaloosa Merkmalen. Als Wallache oder sterilisierte Stuten können sie wohl registriert werden (Vater und Mutter unbekannt), ihre Abstammung ist jedoch europäisch und geht nicht zu der ersten Zuchtselektion der Nez Perce Indianer zurück.
  • Die Appaloosa Merkmale sind: Fellzeichnung, pigmentierte Haut, weiss umrandete Iris, gestreifte Hufe.
  • Die einfarbigen Appaloosas werden aufgrund ihrer Abstammung ebenfalls registriert.